Babyheizstrahler

Gesunde Wärme? Kann Wärme überhaupt ungesund sein? Und worin liegt der Unterschied bei den verschiedenen Heizvarianten? So viele Fragen, aber zum Glück haben wir Antworten für Euch!

Infrarotwärme für die Kleinsten

Durch zu viel Heizen bildet sich trockene Luft in den Wohnräumen. Ihr kennt sicherlich auch das trockene Gefühl in den Atemwegen. Aber es ist nicht nur unangenehm, sondern macht Euch auch anfälliger für Viren, die vor allem in der trockenen Heizungsluft noch länger überleben können. Was für uns kein großes Problem ist, kann für Babys zur Gefahr werden, da diese noch keine Abwehrkräfte gegen die meisten Viren entwickelt haben. Deshalb sollte man mit einem kleinen Kind auf die Luftfeuchtigkeit achten. Diese sollte zwischen 40% und 60% liegen. Entweder nutzt man dafür lästige Luftbefeuchter oder direkt eine andere Wärmequelle, welche die Luft nicht austrocknet.

Hier kommen die Infrarot-Heizstrahler aus unserem ComfortSun Onlineshop ins Spiel. Diese erwärmen nicht die Raumluft, sondern erst die Personen, auf die das Licht trifft. Es fühlt sich genauso warm an, ist aber deutlich gesünder. Außerdem wird durch die Infrarot-Wärme kein Staub aufgewirbelt, wie durch die warme Heizungsluft, was das Raumklima deutlich angenehmer macht.

Dabei sind all unsere Heizstrahler von ComfortSun mit Spritzwasserschutz und Schutzgittern ausgestattet, sodass man sich nicht an ihnen verbrennen kann. Die einzigartige Doppel-Heizröhre bietet maximalen Schutz für Euer Baby. Natürlich sind die Heizstrahler TÜV-Bauart-geprüft und Made in Germany. Neben der üblichen Wandmontage könnt Ihr den Heizstrahler auch auf ein zusätzliches Stativ neben den Wickeltisch stellen und so für einen sicherer Stand sorgen. Dadurch könnt Ihr ihn überall mit hinschieben, sodass Ihr Eurem Baby und Euch auch in anderen Räumen wohlig warme Kuschelwärme bieten könnt.