Grüne Verführung

Grüner Kuchen? Das hat auch uns etwas stutzig gemacht. Wenn alle gesunden Dinge so lecker und so einfach wären, würden wir uns definitiv noch viel gesünder ernähren!

Matcha Lemon Cheesecake ohne Backen {enthält Werbung}

Matcha wird auch die Königin unter den Grüntees genannt und ist auch deutlich gesünder als ihre blättrigen Konkurrenten. Im Gegensatz zu diesen wird hier nämlich nicht das getrocknete Blatt aufgegossen, sondern das gesamte gemahlene Blatt. Dadurch sind nicht nur die wasserlöslichen Bestandteile im Getränk, sondern auch alle fettlöslichen Vitamine (wie Vitamine K und B) und die wasserunlöslichen Ballaststoffe und Mineralstoffe.  Außerdem ist Matchatee ein wahrer Wachmacher wie Kaffee, nur ohne die allseits bekannten Nachteile.

Aber man kann aus diesem Pulver nicht nur leckeren Tee zaubern, sondern auch Smoothies, Bowls, Cocktails, Soßen oder Desserts. Unsere anfängliche Scheu vor einem grünen Kuchen ist aber schon gewichen, als uns die erste duftende grüne Wolke aus der Matcha Teedose von Teatox entgegenschwebte. Und was sollen wir sagen: Der Kuchen ist einfach fantastisch geworden. Leuchtend in der Farbe und fruchtig frisch im Geschmack, ein absolutes Highlight. Wir konnten gar nicht genug kriegen! 

Aber überzeugt Euch am besten selbst von diesem Geschmackserlebnis! Wir vernaschen jetzt erstmal den Rest des Kuchens. 

Zutaten

150 g Butterkekse

150 g Butter (geschmolzen)

400 g Frischkäse

200 g Joghurt

4 EL Agavendicksaft

30 g Sofortgelatine

Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

2 TL Teatox Matcha Pulver

 

Zubereitung

Kekse im Mixer oder mit Hilfe eines Nudelholzes in einer Tüte zermahlen. Diese mit der geschmolzenen Butter vermischen und die Masse in eine Springform geben. Gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In dieser Zeit den Frischkäse zusammen mit Joghurt und Agavendicksaft in einer Schüssel schaumig schlagen. Den Saft und die abgeriebene Schale der Zitrone zu der Mischung geben und unterheben. Danach Sofortgelantine und Matchapulver vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.

Anschließen alles auf den Keksboden geben und sachte glatt streichen. Der Kuchen sollte nun mindestens 3 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank fest werden. Danach kann er mit Zitronenabrieb, Matcha Pulver und Sahne dekoriert werden.